GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung

Hamburger Küche mit einem modernen Twist

Zu Gast im VLET in der Speicherstadt

Fine Dining ist hier das Stichwort, denn die gehobene Feinschmeckerküche des VLET überzeugt durch Bodenständigkeit im modernen Stil. Autorin Clara Bednarz will herausfinden, was hinter den Backsteinmauern des Hamburger Lokals auf sie wartet und ist zu Gast im VLET in der Speicherstadt.

Das Wetter in Hamburg meint es gut mit uns, als wir uns an einem warmen Märztag auf den Weg zum Restaurant VLET in der Speicherstadt machen. Die Speicherstadt ist auch für uns immer wieder ein Highlight, denn zwischen Brücken, Gassen und Fleeten herrscht ein einzigartiges Flair, der auch für uns als echte Hamburger immer wieder atemberaubend ist.

Wir gehen eine stählerne Wendeltreppe hoch und werden direkt von F&B Manager Marco Buße begrüßt, der uns sofort in einen Hamburger Schnack verwickelt. Das Gefühl von Willkommenheit und Herzlichkeit macht sich direkt in uns breit und wir betreten gemeinsam mit Marco das Restaurant und sind beeindruckt. Der Charme der Speicherstadt ist nicht nur aus den großen Fenstern zu genießen, sondern findet sich im Inneren des VLET wieder. Gemeinsam mit Marco gehen wir an der Bar entlang und setzen uns an einen Tisch, der besser nicht sein könnte: eine große Fensterfront, viel Sonne und die Speicherstadt hautnah!

Tradition und Moderne

Das Restaurant VLET öffnete vor 14 Jahren in der Speicherstadt und hat sich in den Jahren zu einem echten Gastronomiehighlight unserer Hansestadt entwickelt. Hier erlebt der Gast eine Kombination von Tradition und Moderne durch die Neuinterpretation klassischer Gerichte und der Hamburger Küche. Mit dem Ziel, dem Gast ein Erlebnis zu bereiten, begrüßt das VLET täglich seine Gäste. Ob aus Hamburg, Deutschland oder international: Hier kommt man hin, wenn man mehr als nur ein Abendessen genießen will.

Marco Buße erzählt uns, dass er mittlerweile genau wisse, wann welches Land Ferien hätte, denn das spiegelt sich in den Gästen der verschiedenen Nationen wider. Ob Dänemark oder Holland: Das VLET ist auch über die Grenzen Deutschlands für seine tolle Küche bekannt.

Ein Restaurantbesuch als Auszeit

Als echter Hamburger muss man dem VLET einen Besuch abstatten, denn hier kann man den Charakter der Hansestadt erleben. Wenn man aus dem Fenster schaut, fühlt man sich wie zwischen zwei Welten – auf der einen Seite die pulsierende HafenCity mit dem schnelllebigen Alltag, den Hafenkränen und der neuen Architektur und auf der anderen Seite die Tradition und Geschichte der Stadt Hamburg mit den alten Speichern und dem Ausblick auf das Wasser.

Einmal fünf Gänge bitte!

Durch eine große Auswahl an Weinen gibt es immer den perfekten Wein zu jedem Gericht. Hier ergänzen sich ein guter Schluck und das Kunstwerk auf dem Teller, denn ein 5-Gänge-Menü mit dem dazu passenden Wein ist doch ein unvergessliches Highlight eines Abends. 

Gemeinsam mit seinem Küchenteam möchte Chefkoch Denis Ebert das Beste aus jeder Zutat herausholen, um sein volles Potenzial auszuschöpfen und dem Gast mit einem kulinarischen Highlight zu verzaubern. Denis selbst kommt aus Schwäbisch Hall und konnte den Charme von Hamburg erst vor ein paar Jahren einfangen, als er aus dem Süden in unserem Heimathafen angelegt hat.

„Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen, ist für mich ein echtes Highlight“, erzählt er uns, denn die Speicherstadt beeindruckt ihn jeden Tag aufs Neue. Die Arbeit im VLET reizt ihn wegen seiner kulinarischen Freiheit sehr, denn so kann er sein Potenzial jeden Tag erneut einbringen – und das merkt man an den Kunstwerken, die man im VLET serviert bekommt. Denis ist auch stolz auf sein Team in der Küche, in dem jeder mitzieht, neue Ideen einbringt und Bock hat, etwas Besonderes zu kreieren, das dem Gast im Kopf bleibt.

© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung
GeheimtippHamburg besucht Vlet Restaurant in der Speicherstadt
© GeheimtippHamburg Lilli Sprung

Ein Hoch auf die Küche

Als Küchenchef Denis höchstpersönlich mit drei Tellern aus der Küche tritt, kommen wir aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Die Gerichte, die er uns serviert, sehen nicht nur unfassbar lecker aus, sondern sind jedes ein Kunstwerk für sich. Wir merken sofort, wie viel Fingerspitzengefühl hinter diesen Tellern steckt und dass das nur von einem Team kommen kann, das wirklich für seinen Job brennt. Jede einzelne Zutat auf dem Teller wurde liebevoll zubereitet und angerichtet – jetzt wird uns klar, was für ein Erlebnis der Gast hier erleben darf. 

Vor uns haben wir ein knusprigen Spanferkelrücken angerichtet mit Selleriepüree, Kohl, eingemachter Möhre, Apfel und Kümmel – ein echter Hingucker! Mit der ersten Gabel, die wir probieren, läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen. Das Zusammenspiel von Konsistenz, Geschmack, Optik und Qualität ist einzigartig – denn darauf wird im VLET besonders geachtet.

Das sagt Chefkoch Denis Ebert über die Hamburger Gastronomie:

„Hamburg hat eine unheimliche Vielfalt an toller Gastronomie – das ist einfach Fakt. Die Nähe zum Fischmarkt ist ein Vorteil durch die tolle Frische an Meeresfrüchte und Fisch. Die Hamburger:innen nehmen sich zudem viel Zeit zum Genießen und blenden dabei alles aus. Im Süden ist um 21 Uhr Zapfenstreich, während man in Hamburg teilweise erst losgeht.“

Der Charakter der Speicherstadt findet sich in diesem Restaurant zu Hundertprozent wieder, denn das Flair und der Charme gehen im VLET Hand in Hand. Ein Besuch im VLET ist wie ein Urlaub für die Seele und eine kleine Auszeit aus dem stressigen Alltag. Geschmacklich ist das Essen im VLET ein absolutes Highlight und optisch kommt da so leicht nichts gegen an.

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Auf die Merkliste setzen
Merken